Denken Sie sich schön...

Heute möchte ich Ihnen zeigen wie unsere Gedanken unser Dasein beeinflussen, nicht nur unser Dasein vor allem unsere Gefühle.


Kennen Sie auch die Situation, Sie stehen vor dem Spiegel und wollen heute unbedingt gut aussehen. Sie wollen Eindruck hinterlassen.


Bildnachweis: WIX.com

Jetzt stehen Sie vor dem Spiegel mit Ihrem ersten Outfit und irgendwie sind Sie sich nicht sicher, Sie fragen sich: “ Zu casual?“ Und antworten mit „Nein, das geht eigentlich, aber irgendwie drückt der Schuh, so richtig eingelaufen habe ich die jetzt nicht.“ und Sie antworten sich wieder mit “Nein, das geht schon,... sitzt doch gut, der passt perfekt zum Outfit.“ „Ja, aber wenn Du den ganzen Tag auf den Beinen bist und ich sehe jetzt schon die Blase an der Ferse...“ und so führen Sie während Sie auf die Uhr schauen einen innerlichen Dialog. “Oh, es ist schon Viertel vor. Heute ist es wirklich wichtig pünktlich zu sein. Das wird knapp und das schaffe ich!“ „Bist Du Dir sicher?“ hören Sie Ihren inneren Dialog. Sie schauen nochmal in den Spiegel. Innerlich will die eine Stimme wieder auftrumpfen und sagt:“ Der Schuh ist unbequem!“ Sie hören sich nur deutlich antworten:“ Das passt schon!“ Damit verstummt das Gespräch. Sie steigen ins Auto und fahren los, auf die Minute genau kommen Sie an. Sie hören sich sagen:“ Puh, das war aber knapp.“ Die andere Stimme in Ihnen antwortet etwas überheblich:“ Ich hab es doch gesagt....!“


Sie nehmen an der Veranstaltung teil und die Schuhe drücken und drücken und Sie hören sich im inneren Dialog:“ Boahhh, ich halte es nicht mehr aus, tut das weh.“, „Ich hab es dir doch gesagt, nie hörst Du auf mich, selber Schuld, da musst Du jetzt durch.....!“

Der innere Dialog mit sich selbst

Ist Ihnen schon ein Mal aufgefallen, daß wir öfters mal im inneren Dialog mit uns selber sind? Sie erinnern sich vielleicht an Mickey Mouse, wo rechts einen Engel und links einen Teufel auf der Schulter sitzen, die ihm ununterbrochen zureden?



Keine Angst, Sie sind jetzt nicht reift für den Psychiater, ich versichere Ihnen Sie sind nicht alleine. Toll wenn Sie wissen, wovon ich spreche, denn wenn Sie nun genau hinhören, kommen in diesem inneren Dialog gelegentlich auch andere Stimmen vor, nicht nur Ihre, zum Beispiel, die Ihrer Mutter, Ihrer Großmutter, Ihres Lehrers.


Damit mir hier jeder folgen kann noch ein Beispiel.


Sie haben sich vorgenommen um 16:00 Uhr Joggen zu gehen. Es ist zehn vor vier und sie sitzen noch gemütlich auf der Couch. Sie hören sich denken „Du musst Dich jetzt mal fertig machen“ und Ihre innere Stimme sagt Ihnen „ Ach, ich weiß nicht draußen regnet es, vielleicht bleib ich lieber hier, hier ist es so schön gemütlich“. „ Das kannst Du nicht machen, Du musst Deine Trainingseinheiten einhalten, jetzt steh endlich auf, Du bist doch nicht aus Zucker...“ ... und je nachdem welche Gedanken stärker sind gehen Sie joggen oder nicht.

Bildnachweis: WIX.com



Ich möchte noch ein Beispiel mit Ihnen teilen, denn es ist mir wichtig, dass Sie mir folgen können. Und ich bitte die Herren „die Handtasche“ mit etwas Gleichwertigen für sich ein zu setzten, falls das nicht zutreffen sollte ( ;.


Sie sehen eine Handtasche und haben sich gleich auf Anhieb verliebt. Sie wollen sie kaufen definitiv, beim Gedanken an Ihre/n Liebste/n hören Sie seine Stimme, wie er Ihnen sagt, Schatz, war das wirklich notwendig? Wissen Sie jetzt von welchen Stimmen ich spreche?


Wohlbefinden & Zufriedenheit


In Bezug auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Zufriedenheit ist es dasselbe. Nur das an den Tagen, an denen Sie sich wunderschön finden, diese negative Stimme in uns gar nicht zu Wort kommt. Um diese Gedanken ein Mal zu verdeutlichen bitte ich Sie sich selbst folgende Fragen zu beantworten. Sie in aller Ehrlichkeit, alleine für sich:


Mich schön finden ist......

Schönheit ist...

Schöne Menschen sind....

Ich bin....

Das Schlimmste an Schönheit ist....


Ich könnte Sie noch stundenlang fragen und mehr dazu in meinen Newsletter.


Jetzt nochmal zurück zum Thema. Nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie ihre Antworten noch ein Mal durch. Merken Sie wie Ihre Gedanken positiv oder negativ ausfallen? Können Sie sich vorstellen, dass die einschränkenden Gedanken Sie daran hindern dass Sie sich schön denken? Ich habe eine tolle Nachricht für Sie, so wie wir gelernt haben zu denken, können wir auch lernen anders zu denken.


Für mehr Informationen tragen Sie sich bitte hier ein und Sie erhalten meinen kostenlosen Newsletter.


Liebe Grüße




Aktuelle Beiträge
Kategorien
Alle Beiträge
Archiv
Search By Tags

Dr. med. Shirin Mansouri

Schönheit von innen und aussen

+49 (0)176 - 633 766 30 

1/1